Der Bettler saß in Ludweiler an der Kirche

In diesem Jahr war in Ludweiler sehr viel Skepsis vorhanden, ob das gut geht, ob da überhaupt außer den Kindergarten Kindern noch jemand in die kath. Kirche Herz Jesu kommt und dann ob der ST. MARTIN überhaupt mit dem Pferd den Berg runterreitet....

Allen Unkenrufen zum Trotz: Ludweiler bewegt sich!
Die kath. Kirche war gerappelt voll ... ganz viele kleine und ältere Martinsfans haben sich trotz des Regens auf den Weg gemacht.

An der Kirchtür ein für Ludweiler Verhältnisse ungewohntes Bild: Ein Bettler saß dort ... und er hatte auch eine ertragreiche Zeit: 14,12 waren am Ende in seiner kleinen Schale. Als die Kinder in der Kirche das Lied: herein, herein wir laden alle ein... sangen, kam auch er in die Kirche, und erlebt, dass die kleine Erna ihm gleich ihren Anorak zerschneiden wollte, ihre Oma Beate konnte sie noch gerade davon abhalten und schenkte dem Hannes, so hieß der Bettler, eine warme Decke. So spendete am Ende der Hannes auch seine Einnahmen für andere arme Menschen in Ludweiler....

Die Kinder aus dem städtischen Kindergarten sangen begleitet von einem jungen Gitarristen das Lied: Leuchte,leuchte kleine Laterne und die Schulkinder vom kath. Kinderhaus St. Monika erzählten wie sie teilen wollen ... der Mama helfen beim Kochen und Geschirrspülen und ihre Legos teilen...

Anschließend folgten alle der Gemeindereferentin Frau Martina Scholer in die dunkle nasse Nacht hinaus, zündeten ihre Laternen an und zogen hinter dem St. Martin und der Feuerwehr Jugend Ludweiler durch die Hunsrückstrasse runter zur Völklinger Strasse, dort sicherte die Polizei die Strasse ab und ab hier begleitete auch der Posaunenchor der evang. Gemeinde den Martinszug.

Dann gings es hinauf zur Grundschule. Hier wartete das Martinsfeuer, die Martinsbrezeln und noch so einiges mehr auf die Martinfans. 

Bei der Verlosung der 3 Gutscheine über 50 Euro wurden die Nummern: 301, 910 und 750 gezogen. 

Sie können sich nun bis 30. November im Pfarrbüro melden, um ihren Gewinn abzuholen.

Vielen Dank der Bäckerei Duchéne, dem Förderverein der Feuerwehr Ludweiler, dem DRK, dem Posaunenchor unter Leitung von Herrn Schulte, dem St. Martin (Frau Lacour), den Eltern aus den Kindergärten und das jeweilige Erzieherinnenteam, der Stadt Völklingen,  den Mitgliedern vom Ortsrat Ludweiler, der Fa. Avalon, Christian Duchène, allen Geschäften, die Lose verkauft haben, der Fa. Bernhard Jacob für das Feuerholz, Herr Kischke, dem Hausmeister der Grundschule, der mit Rat und Tat uns unterstützte und vor allem dem Gemeindeteam Herz Jesu, die diese tolle Feier auch in diesem Jahr wieder ermöglichten und allen, die durch den Kauf der Martinslose und durch ihre Geldspenden die kostenlose Verteilung der Brezeln vor allem an die Kinder unterstützen.

Wir freuen uns auf 2019!