Patrozinium 2017 in St. Hedwig - Wehrden

Am Sonntag, dem 15.10.2017 feierte die Kirchengemeinde auf dem „Wehrdener Berg“ das Hochfest ihrer Schutzpatronin, der Hl. Hedwig von Schlesien. Gleichzeitig gedachte man ihrer Heiligsprechung vor 750 Jahren. Die Herzogin von Schlesien wurde 1174 in Andechs geboren und verstarb am 15. Oktober 1243 in Trebnitz. Sie wurde im Kloster der Benediktinerinnen von Kitzingen erzogen und bereits mit 12 Jahren mit Herzog Heinrich I. verheiratet. Heute gilt die Hl. Hedwig auch als Patronin der Versöhnung zwischen Deutschland und Polen.

              

Zahlreiche Gemeindemitglieder feierten die Hl. Messe, die von Pater Josef Wirfler und Diakon Chris Storb zelebriert wurde. Zum feierlichen Rahmen dieses Gottesdienstes trugen die Kirchenchöre Geislautern/Wehrden mit ihren Gesangsdarbietungen bei.

Nach der Heiligen Messe luden die Mitglieder des Gemeindeteams St. Hedwig zu einem Umtrunk ein.

Fotos: Bernhard Schulz