Nachlese Erntedankfest Ludweiler

Zum 11. Mal gab es nun das Erntedankfest des Kinderhauses St. Monika in Zusammenarbeit mit dem Gemeindeteam Herz Jesu und der Gemeindereferentin Martina Scholer in  und um die Kirche und das Pfarrzentrum Herz Jesu .

In diesem Jahr hatten die Kinder sich das spannende Thema „Wasser“ aus-gesucht. Hier wurden im Kinderhaus bereits Wochen vorher sehr intensive Experimente, Geschichten, Bastelarbeiten, Exkursionen angeboten…. Mit einem kurzweiligen Kinder –Mitmach – Gottesdienst in der Kirche begann das diesjährige Fest.

Der Förderverein des Kinderhauses ermöglichte, dass Eddy Zauberfinger mit seinem Lied: Willy, der Wassertropfen, sehr anschaulich den Kindern aber auch den Eltern und Großeltern den Wasserkreislauf näherbrachte, bevor dem Zahnteufel in einem lustigen Lied endlich mal der „Garaus“ gemacht wurde. In der Bibel erfahren wir sehr viel über Gott und Jesus, sie ist ein lebendiges Buch, das in uns lebt. So haben wir dann alle gerne mit gesungen : „ die Bibel lebt, die Bibel lebt, in dir und mir…“ bevor nach dem Schlusssegen der Regenbogentwist, das Raumschiff –Lied und der Kinder-Rock´n Roll die Kirche fast zum Beben brachte. Eine sehr kurzweilige Stunde, bei der alle auf ihre Kosten kamen. Nun war der Durst und der Hunger groß und die angebotenen Speisen und Getränke fanden raschen Absatz.

   

Um 13.30 eröffneten zwei Kinderhaus – Lieder über den Regen… die Zeit der Workshops und Aktionen im Innenhof des Pfarrheimes, bevor um 14.30 Uhr das große „Gummientenrennen“ im Wassergraben rund um die Kirche begann. Hier hat die Ente Nummer: 31 vor der Ente Nummer 44 gewonnen, alle anderen Enten hatten große Mühe nur annähernd das Ziel zu erreichen. Der Märchenerzähler Gernot Richter lockte um 15.00 Uhr die Kinder zu einer Erzählrunde in die Turnhalle, hier konnte man auch ein wenig ausruhen und neue Kräfte sammeln.

Den ganzen Tag hatte die Bücherei für die kleinen und großen Gäste geöffnet und auch ein Bücherflohmarkt wurde angeboten, ebenso gab es die Möglichkeit gegen einen Spende für den Kinderhospizdienst große Puzzles zu erwerben, während die Firmlinge Zuckerwatte und Helium- Ballons für einen Ballonwettbewerb anboten. Tja und auch das Wetter hatte hervorragend mitgespielt, erst nachdem alles aufgeräumt war, kam der große Regen: Gott sei Dank!! Dank auch an die vielen Hände, die mitangepackt, die Kuchen und Salate gespendet haben, es war eine tolle Gemeinschaft von Kinderhaus –Eltern, den Erzieherinnen des Kinderhauses St. Monika  und dem Gemeindeteam Herz Jesu. Super …. So kann es weitergehen.