Email von Pater Alfons zu Ostern 2017

Das war unsere Osternacht - Laetitia hatte die Video-Camera und ich habe die Bilder rausgesucht. Es sind insgesamt 51 - davon hier ein paar. Die Banas waren da, nicht alle, aber doch sichtbar. Bis am kommenden Sonntag haben wir jetzt Pause. Die Gruppe für die Tournee nach Deutschland hat sich schon mindestens zweimal getroffen. Scheinbar laufen zu viele Unternehmen parallel. Die Karwoche hat mal wieder alle Rekorde gebrochen. Bei uns hier in St. Dominique habe ich noch nie so viele Gottesdienst-Besucher gesehen wie in diesem Jahr...Das Trauerspiel der Regierungs-Bildung geht allmählich allen auf den Wecker. Jetzt sollen noch einmal die Bischöfe einspringen - ob sie es machen, weiß ich nicht. Die Unruhen im Inneren des Landes mit vielen Toten drohen sich über die Grenzen auf die Nachbarstaaten auszudehnen. Die wollen jetzt hochkarätig hier mit dem Chef reden - mal sehen. Wir haben nächste Woche Provinz-Kapitel mit Wahl des Provinzials....
Ich selber bin guten Mutes, wenn auch die häufigen "ville morte", an denen wir nicht vor die Türe gehen können - manchmal nerven. Im Juli bin ich vom Generalsuperior persönlich nach Nemi (Rom) eingeladen wegen des Studios. Anschließend bin ich dann bis voraussichtlich Ende Oktober in nördlichen Gefilden...
Laetitia, meine rechte Hand im Studio, die auch die Video-Clips der Bana schneidet versucht einen Fortbildungskurs bei der Deutschen Welle zu machen. Wenn sie in Deutschland ist, habe ich natürlich auch zusätzliche Beschäftigung.
Wir freuen uns alle, wenn unsere Pläne mindestens so halbwegs wie vorgesehen über die Bühne gehen...Mein Facebook scheint so langsam in die Jahre zu kommen. Ob ich es noch schaffe, umzusatteln. Jedenfalls ganz herzliche Grüße an alle unsere Missions-Freunde in Großrosseln und anderswo...
Hoffentlich macht der oberste Chef im Himmel bei all den vielen Vorschlägen mit. Grüße auch von den Bana Ngayime - Alfons