Krabbel Zappel Gottesdienst Heilig Abend

In diesem Jahr haben uns die Kinder in einem kleinen Krippenspiel erzählt, warum Strohsterne unsere Weihnachtsbäume schmücken: ein kleiner Hirtenjunge hatte kein Geschenk für das Jesuskind, die großen Hirten schenkten Milch, Käse, Mehl, Schafsfelle, Äpfel und vieles mehr, nur er hatte nichts. Bis in der Nacht das Licht des Sterns vom Bethlehm sich im Stroh widerspiegelte und er auf die Idee kam, dem Kind in der Krippe einen Strohstern zu basteln.

Die Kinder vom kath. Kindergarten Maria Himmelfahrt unterstützt von Christian aus Wehrden sowie Maren aus dem Kindergarten Warndtwichtel Dorf im Warndt und Julia aus der 3. Klasse der Schlossparkgrundschule spielten und erzählten uns diese kleine Geschichte.

Im Anschluss konnten alle Kinder dem Jesuskind wieder das am Eingang verteilte Schmusetierchen schenken.

 

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von einer kleinen Bläsergruppe, die zwei Weihnachtslieder spielten.

(Lukas Henkel, Vanessa Käufer, Jaquelin  und Jennifer Späth)

Am Ende des Gottesdienstes forderte Gemeindereferentin Martina Scholer alle auf, die Weihnachtsgrüße mit nach Hause zu nehmen und weiterzusagen und alle Kinder, aber auch einige Erwachsene bekamen einen kleinen Strohstern zur Erinnerung geschenkt.