Fest der Begegnung in Herz Mariä

 

Anlässlich des 60-jährigen Weihejubiläums der Kirche Herz Mariä in Dorf im Warndt fand am Wochenende des 10. und 11. September ein zweitägiges Fest der Begegnung statt. 

Gestartet wurde das Festwochenende am Samstagabend mit einem Chorkonzert in der Kirche, die von Holger Bickar eigens dazu in den Farben der vier Elemente illuminiert, nicht nur akustisch sondern auch optisch eine angemessene Atmosphäre bot.

Perfekt gemacht hat die Atmosphäre, dass die Kirche bis auf den letzten Platz besetzt war.

   

Die musikalische Ausgestaltung übernahmen der Chor Media Vita aus Völklingen-Wehrden, geleitet von Sabine Weber, die Happy Church Singers aus Hostenbach/Schaffhausen unter der Leitung von Joachim Schwarz, der Neuapostolische Kammerchor Pro musica aus Dillingen unter Thomas Schwarz sowie, quasi als Lokalmatador, der Singkreis Troubadix mit seiner Chorleiterin Anne Bessrich.

Auch die Gesangsbeiträge behandelten das Motto „Die vier Elemente“.

Dazwischen boten Farbimprovisationen von Tobias Pfortner, musikalisch eingerahmt von Niclas Michely an der Orgel und Steffen Reintgen an der Gitarre eine ganz andere, hochspannende Interpretation des Mottos. Abgerundet wurde die Veranstaltung von Meditationstexten, als spiritueller und geistiger Impuls, vorgetragen von Katja Wartenpfuhl. Einer der Höhepunkt des Abends war sicherlich das gemeinsame Schlusslied „Sei behütet auf deinen Wegen“. Intoniert von mehr als 50 Sänger/Innen hat es das Publikum derart begeistert, dass es gleich noch einmal gesungen werden musste.

Im Anschluss an das Konzert haben die Veranstalter alle Akteure und Besucher zu einem Umtrunk mit Imbiss in die Mehrzweckhalle Dorf im Warndt geladen. Und die Meisten sind der Einladung auch gerne gefolgt. Den Weg von der Kirche zur Halle haben die Trachtenträger der „Vereinigung der Berg- und Hüttenleute Dorf im Warndt“ mit traditionellen Grubenlampen beleuchtet.

    

Der zweite Festtag begann am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr mit einem Hochamt in der Kirche.

    

Neben den amtierenden Seelsorgern der Pfarrei begrüßte der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Claus Wartenpfuhl auch die Pfarrer i. R. Heinz-Dieter Eckert und Hermann Lanzerath. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von einem Projektchor, der sich aus der Chorgemeinschaft Schola Emmersweiler und dem Kirchenchor Cäcilia Dorf im Warndt sowie verschiedenen Gastsänger/Innen zusammensetzte. Er brachte in einer Uraufführung die Messe "missa sancta crucis“, komponiert von Niclas Michely, unter der Leitung von Tobias Pfortner, zu Gehör.

Zum Ende der Messe zogen Kinder der katholischen Kindertagesstätte Warndtwichtel in die Kirche ein und sangen mit Unterstützung ihrer Betreuerinnen das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“, das sie mit den entsprechenden Bewegungen auch gestenreich untermalten.

    

Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Kinder an der Marienstatue vor der Kirche ein Herz aus Blumenblüten gelegt. Nach dem Gottesdienst haben die „Warndtwichtel“ die Besucher zum Fest der Begegnung in die Mehrzweckhalle geführt.

Bei den weit über die Grenzen des Dorfes hinaus bekannten und beliebten „Gefüllten mit Sauerkraut und Specksoße“ der Berg- und Hüttenleute und anschließendem Kaffee und Kuchen kamen die Menschen ins Gespräch. Es wurden viele Erinnerungen und Geschichten über Erlebnisse in und um die Kirche ausgetauscht. Die Historie der Kirche selbst war anhand von zum Teil sehr alten Fotos und Dokumenten, zur Verfügung gestellt von Frau Ruth Christmann, an einer Schautafel dokumentiert. Musikalisch unterhalten wurden die Gäste vom Warndtknappenchor sowie einmal mehr von den Kindern der Kindertagesstätte.

    

Am Ende bleibt dem Organisationsteam nur noch von Herzen Danke zu sagen, allen Musikern und Akteuren, den Helfer/Innen vor und hinter den Kulissen und hier im Besonderen den Frauen und Männern der „Vereinigung der Berg- und Hüttenleute Dorf im Warndt“.

 

Für das Organisationsteam

Ulrike Hollinger / Claus Wartenpfuhl

 

PS: Weitere Fotos finden Sie unter der Ruprik "Fotogalerie/Herz Mariä/Dorf im Warndt/Veranstaltungen"!