Klepperkinder und Karwoche, Teil 2

 

Auch im Großraum Großrosseln waren wieder zahlreiche Jungen und Mädchen in diesem Jahr bei der Klepperaktion (Ratschelaktion) dabei.

So zogen sie durch die Straßen und ersetzten dabei an Karfreitag und Karsamstag die Glocken. Samstags wurden im Besonderen Schnäkes und Eier eingesammelt. In Großrosseln wurden die Kinder am Samstagmorgen durch Pfr. Kraus gesegnet (siehe Bild).

Geleitet wurde die Aktion in Großrosseln von Cornelia Wernet, in Dorf im Warndt von Tobias Speicher und Sophie Wartenpfuhl, in Emmersweiler von Frau Krisam und in St. Nikolaus von Frau Thiel. Sie wurden unterstützt von Helferinnen und Helfern, die die Versorgung, Begleitung und Betreuung der Kinder mit unternahmen.

Allen sei an dieser Stelle ein großes und herzliches Dankeschön gesagt.

Geistlich gab es an Karfreitag das Angebot an alle Kinder in der Kinderkreuzfeier den Leidensweg Jesu mitzugehen. Katechetisch bezog Gemeinderferent Andreas Folloni die Kinder in das Geschehen mit ein, so dass sie Jesu letzte Stunden, vom Verrat des Judas über die Verleugnung des Petrus bis zur Grablegung nach seinem Tod am Kreuz, bildhaft miterleben konnten.

Auch am Ostermontag gab es ein Angebot für Kinder bei einer Familienmesse in St. Nikolaus. Das Thema: „Mit Jesus in Berührung kommen“, in Anlehnung an die Emmausgeschichte. Während einem katechetischen Teil durch Gemeindereferent Folloni wurde die Osterkerze durch Pfarrer Stoffel, als Symbol für den auferstanden Christus, von ihrem Platz zu den Kindern gebracht, die diese dann berühren durften und so, wie es Pfarrer Stoffel betonte, die Wärme des österlichen Lichtes sinnenhaft spüren konnten.

Wieder einmal sehr schöne Tage.

Andreas Folloni, Gemeindereferent