MessdienerInnen in Aktion

Im ausgehenden vergangenen Jahr gab es zwei Aktionen der Messdienerinnen und Messdiener unserer damals noch Pfarreiengemeinschaft Warndt. Einmal der Herbstausflug in den Holiday Park nach Haßloch und die Gestaltung eines Adventsfensters im Dezember.

Die Fahrt in den Holidaypark war sozusagen die Herbstfahrt unserer fleißigen Gottesdiensthelfer. Über 30 Kinder und Jugendliche, dazu noch BetreuerInnen fuhren mit Gemeindereferent Andreas Folloni in diesen besonderen Erlebnispark.

 Ob Freefalltower, Achterbahn, große Schiffschaukel, Wasserrutsche; für jeden und jede war etwas dabei.

 

Trotz der Aufteilung in Gruppen war das Gemeinschaftsgefühl immer spürbar. Entweder traf man sich zufällig beim Erkunden des Parks oder aß gemeinsam zu Mittag oder vertrieb sich zusammen die Zeit auf der Zugfahrt.

 

 

Am Ende des Tages waren zwar alle müde, aber umsomehr begeistert von diesem schönen Tag.

 

Übrigens: Wer zu nass auf der Rutsche wurde, konnte sich unter diesem futuristischen Gerät trocknen lassen.

 

 

 

Auch bei der Adventsfenstergestaltung waren einige Messdienerinnen und Messdiener engagiert dabei. Entweder im Rahmen der musikalischen Ausgestaltung oder als Leserinnen und Leser verschiedener Gebete und Texte. Thema war der Heilige Tarcicius.

Tarcicius war ein römischer Junge, der in der zweiten Hälfte des 3. Jhd. zur damals verfolgten christlichen Gemeinde in Rom gehörte und dem Gemeindevorsteher in der Seelsorge half. Er ist der Schutzheilige der Ministranten. Zu Tarcicius Aufgaben gehörte es, Kranken die Hl. Kommunion nach Hause zu bringen. Eines Tages war er mit konsekrierten Hostien unterwegs. Heidnische Jugendliche forderten ihn auf, zu zeigen, was er im Gewand bei sich trug. Er weigerte sich, die Horde wollte ihn zwingen und hat ihn am Ende totgeschlagen. Er wird als Märtyrer verehrt.

 

Nach dem Adventsfenster gab es für Besucher und Ausführende noch Tee, Gebäck und Schokolade.

Andreas Folloni, Gemref.