"Unsere Nacht mit Jesus" - Ewig Gebet in Geislautern

"Jesus folgen, hat Folgen" - dieser Leitsatz aus einem Kirchenlied leitete uns durch diesen Abend in der kath. Kirche Maria Himmelfahrt in Geislautern, denn die Werke der Barmherzigkeit - für uns heute in unserer Gesellschaft neu definiert - standen im Mittelpunkt der verschiedenen gottesdienstlichen Angeboten in dieser Nacht.

Das feierliche Hochamt, das von Pastor Kraus und Diakon Storb zelebriert und vom gemeinsamen Kirchenchor Maria Himmelfahrt, Geislautern und St. Josef, Wehrden unter Leitung von Frau Susanne Schuh musikalisch hervorragend gestaltet wurde, stand unter dem Leitsatz: Du gehörst dazu, das 1. Werk der neu definierten Werke der Barmherzigkeit, nach Bischof Wanke, Bistum Erfurt.

Am Ende wurde das Allerheiligste ausgesetzt und es schlossen sich Andachten und Zeiten der stillen Anbetung an.

Den Anfang machte eine Taizé -Andacht, mit gestaltet vom ök. Singkreis Ludweiler und einem Team aus der Kirchengemeinde Lauterbach, hier wurden die anderen 6 Werke der Barmherzigkeit heute mit inhaltlichen Gedanken vorgestellt.

Nach einer Zeit der stillen Anbetung und der Möglichkeit sich im "Kirchencafe" in der Sakristei ein wenig auf zu wärmen und zu stärken, lud Diakon Storb alle in, sich während der Andacht näher mit der Skulptur von Ernst Alt auseinander zu setzen, das in der Rastpfuhl Klinik in Saarbrücken ausgestellt ist. 

Den Abschluss bildetet das Abendgebet der Kirche neu interpretiert von Mitgliedern des PGR Maria Himmelfahrt unter Leitung von Hermann Fuchs.

Wir danken allen, die unsere Kirche Maria Himmelfahrt an diesem Abend so wunderschön geschmückt haben und ganz besonders dem Kreis von Frauen und Männern, die gemeinsam mit dem Ehepaar Petry den Erntedankaltar so kreativ hergerichtet haben. Denn "Hungernde zu speisen" ist immer das erst genannte Werk der Barmherzigkeit aus dem Matthäus - Evangelium - denn wir alle sollen Fruchtbringen und Fruchtsein für Gott und für die Welt.