Was hat Drachenbootfahren mit Firmung zu tun?

 

Am 27. September, also heute, meinte es der Himmel gut mit den jungen Firmbewerberinnen und Firmbewerber der Pfarreiengemeinschaft Warndt: es war ein sonniger Tag - und somit das ideale Wetter um in 2 Drachenbooten auf der Saar zu fahren.

Im Rahmen der Firmvorbereitung waren wir mit 46 der 65 Firmbewerber zu Gast beim Kanuclub Völklingen - denn gemeinsam etwas bewegen, gemeinsam in dem großen Boot in die gleiche Richtung zu fahren -  hier ist Teamgeist gefragt.

Das Boot muss zum Ufer getragen werden, von allen gemeinsam und muss wieder zurück gebracht werden - gemeinsam.

und dann im Wasser geht es nur vorwärts, wenn all sich auf ein Kommando einlassen und dann jede und jeder sein Bestes gibt - nur so kann es gelingen.

Alle hatten einen großen Spaß und es war richtig was los auf der Saar. Nach der Pause, in der sich mit Grillwürsten gestärkt wurde, waren ruckzuck die Plätze im Boot wieder besetzt, um noch ein zweites Mal zu fahren.

Während die einen am Fahren waren, wurden die Bolivientüten eingeteilt und abgezählt, damit in der nächsten Woche in vielen Haushalten ein Bolivienkleidertüte eingeworfen werden kann. Das erledigten diejenigen, die sich nicht getraut haben, aufs Wasser zu gehen oder die durch Krankheit gehindert waren.

Es war ein toller Tag und für jeden der nicht dabei sein konnte, ein Verlust.