Fronleichnam St. Wendalinus Großrosseln 2015

Die Feierlichkeiten zum Fronleichnamsfest begannen mit einer Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Wendalinus, die Pfarrer Lothar Stoffel feierlich zelebrierte. Festlich umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Cäcilia, wobei auch den zahlreichen Gottesdienstbesuchern reichlich Gelegenheit zum Mitsingen geboten war. In seiner Ansprache ging Pfarrer Stoffel auf die langjährige Tradition und die Bedeutung des Fronleichnamsfestes ein.

Bei herrlichem Sonnenwetter begann die Prozession nach der Messe, angeführt von den Messdienern mit dem Prozessionskreuz gefolgt von einer Abordnung des Berg- und Hüttenvereins in traditioneller Kleidung. Der sich anschließende Himmel mit dem Allerheiligsten wurde von den Kommunionkindern umrahmt.

Musikalisch begleitet wurde die Prozession vom Musikverein Rheingold und dem Kirchenchor Cäcilia.

Für Notfälle war immer eine Truppe der Ortsgruppe des Deutschen Rotes Kreuzes zugegen.

Gleich hinter der Apsis der Pfarrkirche erreichte der Zug den ersten Altar, welcher von den Kindern des Kindergartens Großrosseln gestaltet wurde.  Geschmückt war er mit Pflanzen und Mandalas. Die Leiterin des Kindergartens trug eine kindgerechte Version des Evangeliums vom Tage von der wunderbaren Brotvermehrung vor, die aber auch für Erwachsene hörenswert war.

Die nächste Station war am unteren Eingang des Friedhofes aufgebaut. Hier wurden von Gemeindereferent Folloni die Kommunionkinder in den Mittelpunkt gestellt.

Die lange Prozession zog dann in stiller Selbstbesinnung an unseren Gräbern vorbei zum dritten Altar am oberen Eingang des Friedhofes.

Besonders prächtig war der letzte Altar im Hof des Seniorenheimes „Haus im Warndt“ aufgebaut, wo die Senioren bereits auf die Prozession warteten.

Bei den steigenden Temperaturen war ein schattiges Plätzchen willkommen.

Der Zug endete in der Pfarrkirche mit dem „Großer Gott wir loben dich“ und dem  sakramentalen Segen.

Anschließend waren alle Teilnehmer zu einem Umtrunk mit Imbiss in das Pfarrheim eingeladen. Bei Crément und Laugengebäck klang der Vormittag aus.