Als die Raben noch bunt waren - Krabbelgottesdienst Geislautern

„ Als die Raben noch bunt waren“ so lautet der Titel einen interessanten Kinderbuches, das Gemeindereferentin Martina Scholer gemeinsam mit der Kirchenmaus Frederick den Kindern beim KrabbelZappelGottesdienst am letzten Sonntag vorgelesen hatte.

Tja jeder Rabe sah doch tatsächlich anders aus, sie hatten alle Farben des Regenbogens und waren noch getupft oder gestreift, jeder Rabe sah einzigartig aus. Bis auf einmal der Schneemann die Frage stellte: wie sieht den eigentlich ein richtiger Rabe aus ? Und da ging es los, jeder Rabe versuchte seine Farbe und sein Muster als die richtige Rabenfarbe hervor zu stellen, letztendlich gab es sogar „schnabelgreifliche“ Auseinandersetzungen, denn jeder war von sich und seiner Farbe überzeugt, bis …bis ein rabenschwarzer Regen vom Himmel kam und alle Raben und nur die Raben, auf einmal und für allemal schwarz waren, so dass sie sich kaum von einander unterscheiden konnten.

Und so überlegte die Kinder, dass es doch besser ist, dass jeder anders aussieht und dass es gut so ist, sonst wären wir Menschen auch auch alle gleich und keiner könnte sich vom anderen unterscheiden. Jeder konnte anschließend noch seinen „ Raben“ malen und ihn an die Fenster im neuen Gottesdienstraum unter dem kath. Kindergarten in Geislautern hängen.

 

Max Heusel am Keyboard begleitete die Lieder hervorragend so dass neben „Gottes Liebe ist so wunderbar“ auch alle anderen Lieder gut gesungen werden konnten.

Der nächste Krabbel Zappelgottesdienst ist am Faschingssonntag um 10.45 Uhr wieder im Clubraum unter dem kath. Kindergarten in Geislautern. Und natürlich sind dazu besonders : die Prinzessinnen, die Flamencotänzerinnen, das Rotkäppchen sowie die Sheriff´s, Cowboys und Ninjakämpfer eingeladen.