Tier- und Schmusetiersegnung in Geislautern

Zappelgottesdienst mit Tiersegnung

Am vergangenen Samstag hatten Pfr. Kraus und Gemeindereferentin Martina Scholer zum Gottesdienst mit Kuschel- und Haustiersegnung an die Reitanlage Geislautern eingeladen. Die Kirchenmaus Frederick erzählte diesmal eine Geschichte von einem Vogel.

Viele Kinder waren mit ihren Kuscheltieren gekommen, aber auch zahlreiche Erwachsene fanden mit ihren Haustieren den Weg nach Geislautern. Die Pferdebesitzer gesellten sich mit ihren Pferden dazu. Gemeinsam wurde gesungen und gebetet. Vier ältere Kinder aus Geislautern und Ludweiler trugen die Fürbitten vor.

Im Anschluss an den kleinen Gottesdienst segnete Pfr. Kraus - unterstützt von drei Messdienerinnen aus Ludweiler zunächst die  Kuscheltiere und ihre BesitzerInnen. Anschließend wurde jedes Tier einzeln gesegnet und die Tiere, die nicht mit ihren Besitzern zur Feier gekommen waren, wurden in ihren Ställen ausgesucht.

Nach der Segnung gab es für jedes Tier eine Möhre bzw. ein Leckerli und für die Kuscheltiere bzw. ihre BesitzerInnen einen leckeren Keks.

Natürlich durften die kleinen Gottesdienstbesucher im Laufe des Nachmittags auch eine Runde reiten.

Jetzt macht die Kirchenmaus Frederick erst mal Urlaub. Am 28. September lädt sie dann um 10.30 Uhr nochmals alle Kinder und ihre Familien zum Familiengottesdienst nach Ludweiler ein. Hier wird dann gemeinsam mit dem Kinderhaus St. Monika Erntedank gefeiert.