Krabbel Zappel mit "Fahrzeugsegnung"

Krabbel Zappel Gottesdienst am 19. Juli 2014

 

Da war was los in der Kirche:

Treträder, Fahrräder mit und ohne Stützen, Dreiräder, Bobbycars und sogar ein großer LKW.
Alle 
Fahrer suchten sich einen Platz in der Kirche.

Gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern waren sie gekommen, um sich und ihre Fahrzeuge für die Ferien segnen zu lassen.

Denn wer aus dem Haus heraus geht, der sollte gerüstet sein:
mit Essen, Trinken, Sonnenmilch, Taschentuch, Schmusetier, Handy, Taschenlampe um den Weg wieder zurück zu finden. 
Und er sollte auch einen Schlüssel dabei haben, damit er die Tür wieder aufschließen kann.

Aber die Kirchenmaus Frederick hatte noch was : 
" Den Segen... " wie Christian bemerkte - jedoch in dem Gefäß war Wasser - Weihwasser
mit dem Frau Scholer dann die Fahrer und ihre Fahrzeuge sowie die Aufkleber
mit dem Heiligen Christopherus segnete, damit die Kinder unter dem Schutz Gottes unterwegs sind.

Jedoch der Segen allein genügt nicht!
Jeder muss auch seinen Augen und Ohren aufmachen und sich rücksichtsvoll im Verkehr verhalten.

Dann wird es hoffentlich gut gehen.

Unser Gottesdienst wurde musikalisch von Max Heusel (12 Jahre) am Klavier begleitet.
Max war früher selber Kind im Krabbel-Gottesdienst und kommt jetzt mit seinem kleinen Neffen Tom  
um gemeinsam das Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar" zu singen.