E-mail von Pater Alfons vom 08.05.14

...1958 zogen wir, Jugend von Großrosseln, durch den Warndtwald bis zum Warndtweiher - zu Fuß - und sangen, lockten sogar den Kuckuck. Gerd Armbrüster war mit dabei, Gretel Hümbert usw waren dabei. Für uns eine Gelegenheit, das Leben zu genießen - als frisch gebackener Abiturient war ich aber nicht der einzige Hahn im Korb. 

 

Hier (Anmerk.: in Kinshasa) ging der 1. Mai vorbei - als ob nichts gewesen wäre. Die Gewerkschaften haben beschlossen, sich von der Regierung nicht mehr ausbeuten zu lassen - die Löhne stagnieren, das Bauen boomt!!. Die Bana Ngayime haben von dem freien Tag profitiert, um zu proben und aufzunehmen. Ich selber bin immer noch dabei, die vielen Geheimnisse des Final Cut Schnittprogramms zu entdecken. Jetzt können wir alle Aufnahmen DV mit dem FC Programm bearbeiten - ein guter Weg, auch unsere Archive auf Vordermann zu halten.Den Film: Begegnung und Dialog der Kulturen haben wir von 48 auf 12 Minuten zusammengeschnitten - so ist er offensichtlich leichter verdaulich. Vielleicht kommt er bis zum Seminar von Signis in Sankt Petersburg, wo dieses Thema im Mittelpunkt steht
....Die Bana Ngayime - besonders Bob - haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit ich auch hier im Kongo das Goldene Priester-Jubiläum feiere. Meine Reaktion: wenn Ihr was in die Wege leitet, ich bin einverstanden, unter einer Bedingung: es soll sich nicht um mich drehen, sondern um das, was wir zusammen gemacht haben: die authentische Kirchenmusik, die Einbeziehung der Jugend in unsere kirchliche Arbeit, etc. Scheinbar waren die Autoritäten etwas überrascht, haben dann aber ihre Beteiligung bestätigt. Also am 1. Juni ist in unserer Pfarrei Notre Dame d'Afrique die Jubiläums-Messe, gestaltet von den Bana Ngayime und mir, zu der alle eingeladen sind, die sich dafür interessieren. Heute werde ich noch mit der Zusammenstellung der Lieder usw. anfangen. Das soll uns dann auch nützlich sein, wenn wir nördlich des Äquators unterwegs sein werden. Hoffentlich klappt das alles - wir haben immer wieder die Gelegenheit, einen Blick nach "Oben" zu richten. Wenn der nicht mitmacht… heute in der Lesung war von einem Afrikaner, einem Hohen Beamten der Königin von Äthiopien die Rede, der zudem auch noch Eunuche war - sich aber für die Bibel interessierte. Im Eilverfahren wurde er getauft! Papst Franziskus ist nicht die erste Überraschung in der Kirche ….

 

Viele Grüße auch von den Bana Ngayime - Alfons

Hier kommen Sie zur Seite des Missionswerkes Großrosseln