Ökumenisches Musical Joseph

Das ökumenische Musical-Projekt der evang. Kirchengemeinde und der kath. Pfarreiengemeinschaft Warndt war in diesem Jahr wieder ein Riesenerfolg. Über 200 Karten konnten für die zwei Musicalaufführungen „Joseph ein echt cooler Träumer“ verkauft werden. Pfarrerin Daniela Loster und Gemeindereferentin Martina Scholer freuten sich bei ihrer Begrüßungsrede darüber, dass sich 23 Kinder und 5 Erwachsene als Schauspieler / innen, 4 junge Tänzerinnen und 14 Sänger / innen an drei Samstagen auf den Weg gemacht haben um unter der Regie von Jugendmitarbeiter Thomas Diederich und Musicalchorleiterin Diana Lorig dieses begeisternde Kindermusical auf die Beine zu stellen.

Der Gesamterlös dieses Musicals wurde für den Kinder-Hospiz-Dienst Saar erwirtschaftet. Sie dankten allen Haupt- und Ehrenamtlichen für die Unterstützung während der Proben und den Aufführungen.

„Joseph ein echt cooler Träumer“ erzählt von Verrat und Lügen und wie Joseph dem Neid seiner Brüder trotzen konnte. Zur Versöhnung regnete es Herzkonfetti von oben auf die Zuschauer. Die jungen Schauspieler/innen, Tänzerinnen, der eigens für diese Aufführungen gegründete Chor sowie die Solisten ernteten viel Applaus. Um eine Zugabe kamen sie natürlich nicht herum. Der Funke war gleich auf das begeisterte Publikum übergesprungen. Am Schluss winkten und klatschten sie im Stehen mit.
 

Das Musicalprojekt - eine Glaubensweitergabe der ganz anderen Art - begeisterte alle, sowohl die Darsteller und Sänger als auch die Zuhörer. Nicht nur den mitwirkenden Kindern ist jetzt schon klar, dass es wieder ein solches begeisterndes Projekt geben soll und dass sie auch wieder mit dabei sind.


Als Dankeschön, gab es für die Kinder "Träumfänger" und für die Erwachsenen kleine Blumensträuße.

Der gesamte Erlös wurde - wie bereits im letzten Jahr - dem Kinderhospizdienst Saar gespendet.