Klausurtagung des Pfarreienrates Warndt in Wallerfangen

Am Freitag / Samstag (20./21.September 2013) fand die Klausurtagung des Pfarreienrates Warndt in der Jugendbildungsstätte "Haus Sonnental" in Wallerfangen statt. Die Einladung richtete sich diesmal auch die Pfarrgemeinderäte und die Kirchengemeinderäte, der erfreulicherweise auch drei Damen aus St. Josef (Wehrden) und Herz Mariae (Dorf im Warndt) folgten.

Nach der Zimmerbelegung und dem Abendessen begrüßte Gernot Richter alle Teilnehmer recht herzlich und eröffnete die Tagung mit einem Geistlichen Impuls. Danach moderierte Pfarrer Patrick Altmeyer die erste Sitzungseinheit und ludzu einer kreativen Vorstellungsrunde ein. Dabei warf jeder Teilnehmer ein Wollknäuel einem anderen Teilnehmer zu, der sich dann vorstellte und seine Erwartungen an die Klausur äußerte.

Auf diese Weise entstand ein Netz, das die Verflochten- und Verbundenheit der einzelnen Pfarreien in unserer Gemeinschaft symbolisierte. Anschließend wurden die schon traditionellen 8 Würfel (unsere 8 Pfarrgemeinden) zu einem Rechteck geformt und das Logo unserer Pfarreiengemeinschaft als Puzzle von den Teilnehmern zusammengestellt.

Danach wurde das Hauptthema der letzten Klausur 'Kirche in der Welt von heute' aufgegriffen und zwei Arbeitsgruppen beschäftigten sich mit den Themen 'Zeichen der Zeit' und 'Quellen des Glaubens'.

Der erste Tag wurde mit einem gemütlichen Beisammensein in der Kellerklause bei Gittarenmusik mit Claus Wartenpfuhl und Gesang, sowie einem lustigen Vortrag von Gernot Richter über Probleme der Käferfamilie 'Herrn Brummsel und Frau Summsummsebrummsel'abgeschlossen.

Nach dem Frühstück am zweiten Tag beschäftigte man sich mit den Inhalten derSynode und erarbeitete in 4 Gruppen Aussagen zu den Themen

- Kirche in der Welt von heute

- Glauben leben lernen

- Glauben feiern im Gottesdienst und im Gebet

- Glauben im Volk Gottes entdecken und fördern

Nach einem leckeren Mittagessen wurde ein gemeinsamerAbschlussgottesdienst mit Pfarrer Lothar Stoffel, Diakon Karl-Heinz Schindeldecker und Claus Wartenpfuhl (musikalische Begleitung) gestaltet, in dem jeder Teilnehmer zum Ausdruck bringenkonnte, was diese Klausur für ihn persönlich bedeutete.

Alle waren sich einig, dass der Pfarreienrat Warndt eine tolle Gemeinschaft ist, wo jeder für jeden da und offen ist. Dass man sich im kommenden Jahr wieder in Wallerfangen trifft, war bei der Verabschiedung der Teilnehmer eine beschlossene Sache. Die Klausur war nach der Beköstigung mit Kaffee und Kuchen gegen 15:30 Uhr beendet.