72-Stunden-Aktion - Der Startschuss ist gefallen

72 Stunden Aktion „ Uns schickt der Himmel“

Heute um 17.07 Uhr ist der Startschuss für die große Solidaritätsaktion „ 72 Stunden -Uns schickt der Himmel“ des BDJK in Deutschland gefallen. Insgesamt über 170 000 junge Menschen haben sich dazu in Städten und Dörfern angemeldet und ihren Projektauftrag bekommen für dessen Umsetzung sie nun 72 Stunden Zeit haben.

Auch aus unserer Pfarreiengemeinschaft nehmen 3 Gruppen daran teil: Zusammen mit Pfarrer Patrik Altmeyer und Gemeindereferentin Martina Scholer trafen sich alle Beteiligten in der Pfarrkirche Herz Jesu Ludweiler,um auf ihr Kuvert zu warten. Gespannt erwarteten sie bis im Radio der Countdown gezählt wurde. Es wurde laut mitgezählt und die Spannung stieg und stieg.Die MessdienerInnen aus Herz Jesu Ludweiler bekamen ihr Kuvert von Gemeindereferent Andreas Folloni. Sie müssen für den Sonntagnachmittag eine „Eine-Welt-Café“ im Pfarrheim Ludweiler organisieren, bei dem sie auch über fair gehandelte Waren wie Kaffee, Tee oder Honig informieren und diese zum Verkauf anbieten sollen. Dazu werden sie Kuchenspenden benötigen, Milch, Zucker etc., der angebotene Kaffee ist natürlich „fairgehandelt“ und kann somit nicht gespendet werden, aber natürlich sind auch Geldspenden herzlich willkommen. Die Warndt – Firmgruppe bekamen ihr Kuvert von Kindergartenleiter Patric Kany. Sie sollen das Außengelände des Kindertagesstätte St, Hedwig in Wehrden neu gestalten, in dem sie einen Sandkasten befüllen, einen Balancierbalken bauen und einen Abtrennzaun befestigen. Dazu benötigen sie natürlich auch Material wie Schubkarren, Beton, große Eimer, Spitzhacken etc. Die Pfadfindergruppe– die Warndtscouts haben von Hr. Pfr. Altmeyer den Projektauftrag überreicht bekommen: Mit dem Zirkus Atlas, der in Geislautern im Schlosspark sein Zirkuszelt aufgeschlagen hat, müssen sie ein gemeinsames Programm für Sonntag 14.00 Uhr auf die Beine zu stellen. Sie sollen dabei auch selber Programmbeiträge mit Artisten und Tieren einüben. Darüber hinaus haben sie die Aufgabe, für Sonntagmorgen 10.45 Uhr in der Kirche Maria Himmelfahrt eine „72 Stunden – Aktions- Zirkusmesse“ vorzubereiten und natürlich ordentlich die Werbetrommel zu rühren.

Pfarrer Patrik Altmeyer entzündete die 72-Stunden-Kerze, gemeinsam wurde gesungen und gebetet und nach dem Segen, machten sich alle an die Planung und Vorbereitung ihres Projektauftrages. Auch Ortsvorsteherin Christiane Blatt war bei der Verkündigung der Projektaufträge dabei und sagte ihre Unterstützung zu.

Alle drei Aktionsgruppen freuen sich über die Unterstützungder Bürgerinnen und Bürger, ob nun durch den Besuch im Eine-Welt-Café in Ludweileroder der Zirkusvorstellung im Schlosspark. Vielleicht wird in Wehrden ja auch noch die ein oder andere Schubkarre benötigt und inHerz Jesunoch ein leckerer Kuchen. Aber ebenso freuen sich die Jungen und Mädchen über „Essens- und Getränkespenden“ in ihren Quartieren: die Messdiener sind im Jugendraum des Pfarrheims Ludweiler zu finden, die Firmlinge im Pfarrheim St. Hedwig Wehrden und die Pfadfinder im Pfadfinderheim in Geislautern, Im Kirchenfeld 7.

Besuchen und unterstützen Sie die Kinder und Jugendliche, die sich unermüdlich für den Erfolg ihres Projektes einsetzen.