Fronleichnam Emmersweiler 2010

In diesem Jahr Logofeierte unsere Pfarreiengemeinschaft das Fronleichnamsfest turnusgemäß in St. Barbara Emmersweiler. Nach dem Einzug mit einer großen Zahl von Messdienern Logobegrüßte Vikar Pronczuk aus Püttlingen in Vertretung für unseren erkrankten Pastor die Mitchristen in der fast voll besetzten Pfarrkirche. Pater Alfons Müller weilte zu dieser Zeit in der Heimat und konzelebrierte die LogoHl. Messe. Für einen festlichen und gleichzeitig schwungvollen Rahmen sorgte die Singgemeinschaft, bestehend aus dem Kirchenchor aus Herz Mariä Dorf im Warndt und der Schola der Pfarrgemeinde St. Barbara. An der Orgel begleitete uns Karl-Heinz Lackas. In der Festmesse legte Vikar Pronczuk die Bedeutung des Fronleichnamfestes dar, wozu auch gehört, dass die Christengemeinde mit Logodem Heiligen Brot an die Öffenlichkeit geht. So formierte sich denn auch nach dem Gottesdienst vor der Pfarrkirche eine Prozession durch Emmersweiler, die vom Musikverein Rheingold begleitet wurde. Es ist eine schöne Tradition, dass der Großrosseler Musikverein unsere Fronleichnamsprozession in jedem Jahr mit seiner Musik bereichert. Unter dem "Himmel" wurde das Allerheiligste in einer herrlich vergoldeten Monstranz zu 4 Stationen getragen. Begleitet wurde der Himmel zur rechten und zur linken Seite von unseren Kommunionkindern, die in ihren festlichen Kleidern gekommen waren. Neben dem Friedhof hielt die Prozession am ersten Altar an; dieser war von der Pfarrei St. Barbara unter dem Motto "Glaube - Liebe - Hoffnung" gestaltet worden. Einer alten Tradition gemäß breitete sich vor dem Altar ein aus LogoPflanzen und Blumen bestehender Teppich aus. Den nächsten Altar in der Feldstraße errichtete der Familiengottesdienstkreis unter der Überschrift "Jesus - die Sonne unseres Lebens". Um die am Boden dargestellte Sonne gruppierten sich Kinder, und Seifenblasenwolken erfüllten den Raum mit Fröhlichkeit. LogoAm Dorfkreuz hatten die Firmlinge auf der Rasenfläche ein Labyrinth platziert. Der Kernsatz "Im Labyrinth des Lebens gehst du mit" verdeutlichte, dass jeder seinen eigenen Weg durch das Labyrinth gehen muss, andere aber auf dem Weg durch den Irrgarten helfend zur Seite stehen. Schließlich erreichte die Prozession wieder die Pfarrkirche, wo der Pfarrgemeinderat Dorf im Warndt mit dem Kindergarten Emmersweiler das ThemaLogo "In's Wasser fällt ein Stein" verarbeiteten. Kinder konnten Steine in ein Logowassergefülltes Planschbecken werfen und deutlich machen, wie ein kleiner Stein große Kreise zieht. Abschließend empfing die Gemeinde in der Pfarrkirche den sakramentalen Segen. Pünktlich zur Mittagszeit war nun im Pfarrheim St. Barbara Gelegenheit Logozu einem gemeinsamen Essen mit einer würzigen Gemüsesuppe mit Wurst. Zahlreiche Teilnehmer machten gerne von dieser Möglichkeit Gebrauch. Bei regen Gesprächen ging die Zeit wie im Fluge vorbei, so dass man schnell bei Kaffee und vortrefflichem Kuchen angelangt war.