Pfarrbücherei

Aktuelles

Unsere Bücherei ist bis auf weiteres  einmal im Monat sonntags nach der Abendmesse in Ludweiler zusätzlich geöffnet.

 

Nächste Sonntags-Termine:

  • Am 6. Januar 2019 vor und nach der Andacht zum Abschluss der Sternsingeraktionum 16:00 Uhr

  • Am 3. Februar 2019 wie gewohnt von 19:00 bis 20:Uhr

 

Solidaritätsverkauf nun auch  in der Bücherei

Ab dem 1. März werden in der Bücherei Herz Jesu auch Produkte aus dem Solidaritätsverkauf angeboten. Kaffee, Tee, Honig und Schokolade zu fairen Preisen. Der kleine Verkaufserlös kommt der Kirchenheizung zugute.

 

Unsere Bücherei stellt sich vor

Die Katholische öffentliche Bücherei Herz Jesu befindet sich im Pfarrzentrum Ludweiler in der Spessartstraße 2.
Wir sind eine Gruppe von vier Frauen, die alle gerne lesen und die Freude an Bücher und Geschichten an unsere Leser gerne weitergeben.

 

 

 

Roswitha Kahn (Leiterin)
Monika Mühlberger
Mechthild Kotzian
Kerstin Bickar

 

Seit Februar 2016 sind alle Medien im PC katalogisiert.

Die Ausleihe erfolgt nun über ein spezielles Bibliotheken-Programm.

 

Unsere Medien:
Wir bieten unseren Lesern eine Auswahl aktueller Literatur wie Romane und Sachbücher. 

 

 

 

 

 

Für unsere kleinen Leser haben wir:

  • Bücher aller Altersstufen
  • Hörbücher
  • altersgerechte Spiele

Scheuen Sie sich nicht einen Buch-Wunsch zu äußern. Wir werden diesen gerne beim Kauf neuer Medien berücksichtigen.
 

Übrigens:
Wir  würden uns freuen über weitere Mitarbeiter, um die Öffnungszeiten zu erweitern. Computerkenntnisse sind nicht erforderlich, sie werden eingearbeitet. Die Freude am Lesen ist wichtig. Nur Mut, wenden sie sich einfach an einen unserer Mitarbeiter.

Buchbestellungen:
Sie können bei uns alle im Handel erhältlichen Bücher und Hörbücher zum normalen Ladenpreis bestellen. Sobald die Medien eingetroffen sind werden Sie von uns telefonisch oder per E-Mail informiert. Sie können die Bestellung zu normalen Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung abholen.

 

Jetzt in unserer Bücherei:

 

Ulrike Schweikert: Die CHARITÉ

Geschichten von Leben und Tod, von Hoffnung und Schicksal im wohl bekanntesten Krankenhaus Deutschlands.

 

 

Sternstunden der Medizin


Berlin, 1831: Seit Wochen geht die Angst um, die Cholera könne Deutschland erreichen – und als auf einem Spreekahn ein Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein Wettlauf gegen die Zeit.

 

Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden kämpfen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Die junge Pflegerin Elisabeth entdeckt die Liebe zur Medizin und - verbotenerweise - zu einem jungen Arzt ...

 

 (Auszug aus der Verlagsinformation)