ORPER - Hoffnung für Straßenkinder

Während seiner Arbeit in Kinshasa hat Pater Alfons Müller seit vielen Jahren enge Kontakte zu ORPER, einem Hilfswerk der Steyler Missionare für Straßenkinder in der Hauptstadt des Kongo. Die Straßenkinder haben unvorstellbares Leid hinter sich.

Der Orden hat nun ein neues, kurzes Video auf youtube eingestellt, in dem auch Pater Alfons zu Wort kommt. Der Film gibt einen Einblick in die Probleme der Kinder und ihre schwierige Situation, zeigt aber auch die Hilfe durch ORPER. Die von ihren Familien verstoßenen Kinder haben in den Zentren von ORPER eine sichere Bleibe, sie sind den Gefahren der Straße entzogen und versorgt. Im Jahr erreicht ORPER 3000 Kinder. Erstes Ziel bleibt immer die Zusammenführung mit der Familie. Gelingt dies nicht, so ist in jedem Fall der Weg in eine besserer Zukunft eingeschlagen. Auf die Straße muss niemand zurück.

Unter anderem soll den traumatisierten Kindern Musik auf dem Weg zu einer positiveren Lebenseinstellung helfen. Dazu hat Pater Alfons regelmäßiges, gemeinsames Musizieren mit den Bana Ngayime ins Leben gerufen. Musik spielt im Kongo in allen Lebenslagen eine wichtige Rolle, sie verstärkt die freudigen Ereignisse, und hilft andererseits bei der Bewältigung von Schicksalsschlägen. Das gemeinsame Musizieren ist also seine wichtige therapeutische Maßnahme.

Spenderinnen und Spender des Missionswerks Großrosseln unterstützen ORPER seit einiger Zeit finanziell, was in dem Film auch erwähnt wird. All unseren Unterstützern herzlichen Dank!

Wenn auch Sie helfen wollen, so freuen wir uns über eine Spende auf unserer Missionskonto mit dem Stichwort ORPER : Kirchengemeinde Heilig Kreuz im Warndt, IBAN : DE54 59050101 0012 001 053

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.